Datenschutz

1. Präambel

Wir gehen mit personenbezogenen Daten sensibel und sorgfältig um. Wir sorgen für eine hohe Datensicherheit. Unsere technischen und organisatorischen Maßnahmen stellen sicher, dass die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)eingehalten werden. Das gilt auch für externe Dienstleistende.

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur in dem in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Umfang.

Über unseren zentralen Datenschutz-Kontakt datenschutz[at]dbjr.de kann jederzeit Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Sperrung der personenbezogenen gespeicherten Daten verlangt werden.

2. Name, Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Anbieter des Angebots auf der Website www.juleica-antrag.de ist der Deutsche Bundesjugendring e.V.

Deutscher Bundesjugendring e.V.
Eingetragen im Vereinsregister Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Nr.: 23372Nz
Vertretungsberechtigter Vorstand: Lisi Maier (Vorsitzende), Tobias Köck (Vorsitzender)

Adresse:
Deutscher Bundesjugendring, Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Deutschland

Kontakt:
juleica[at]dbjr.de
030/40040-400

3. Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung

Jeder Zugriff auf das Internetangebot des Deutschen Bundesjugendrings wird in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. In der Protokolldatei werden folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse: Diese benötigt der Server, um die Daten auszuliefern.

  • Datum und Uhrzeit, aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei, übertragene Datenmenge und Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war: Wir sehen dadurch, wie Inhalte aufgerufen werden.

  • Selbstauskunft des Browsers (Typ, Version, Betriebssystem)


4. Erhebung personenbezogener Daten bei Registrierung

Bei der Registrierung erheben wir Namen, E-Mail-Adresse und das Bundesland. Die Daten werden ausschließlich für Abwicklung der Registrierung gespeichert sowie für die Bearbeitung des Antrages auf eine Jugendleiter_innen-Card (Juleica), wenn ein solcher Antrag im Anschluss an die erfolgreiche Registrierung gestellt. Die Erfassung des Bundeslandes ist notwendig, da in jedem Bundesland die Regelungen zur Juleica unterschiedlich sind.

5. Erhebung personenbezogener Daten bei der Beantragung der Juleica

Im Rahmen der Beantragung einer Juleica werden darüber hinaus noch folgende Daten erhoben:

  • Anschrift: Diese wird Identifizierung im Rahmen der Bearbeitung des Antrages und zur Zusendung der Juleica benötigt.

  • Geburtsdatum: Dieses wird benötigt um sicherzustellen, dass die Zugangsvoraussetzungen (hier: Mindestalter) erfüllt sind.

  • Geschlecht: Diese Angabe wird v.a. für statistische Zwecke zu Überprüfung der Umsetzung des §9 SGB VIII (Gleichberechtigung von Mädchen und Jugend) benötigt.
  • Passfoto: Dieses wird benötigt, da die Juleica mit einem Passfoto zur Identifizierung versehen wird.

  • Angaben zur Juleica-Ausbildung: Eine entsprechende Ausbildung ist eine der Voraussetzungen für die Ausstellung der Juleica. Die Angaben dienen der Überprüfung, ob diese Voraussetzung erfüllt ist.

  • Angaben zu dem Träger (Organisation) bei dem die ehrenamtliche Tätigkeit erfolgt: Diese Angabe wird benötigt, um den Antrag dem entsprechenden Träger zur Zustimmung/Genehmigung zuzuleiten sowie zur Überprüfung, ob Voraussetzung zur Ausstellung einer Juleica erfüllt, dass die/der Jugendleiter_in in dieser Eigenschaft im Sinne des § 73 SGB VIII für einen Träger der freien Jugendhilfe oder für einen Träger der öffentlichen Jugendhilfe ehrenamtlich tätig ist.

  • (optional): Es kann eine Telefonnummer angegeben werden um Rückfragen bei der Antragsbearbeitung schneller klären zu können. Die Angabe ist freiwillig, eine Bearbeitung erfolgt auch ohne.

  • (optional): Es kann – wenn vorhanden – die Kartennummer der bisherigen Juleica eingegeben werden. Damit kann u.a. nachgewiesen werden, dass es sich um einen sogenannten Verlängerungsantrag mit z.T. geringere Anforderungen handelt. Die Angabe ist freiwillig, eine Bearbeitung erfolgt auch ohne.

Im Verlauf der Antragsbearbeitung werden ggf. folgende Daten hinzugefügt:

  • Angaben zum Stand der Bearbeitung des Antrages

  • Angaben zum zuständigen öffentlichen Trägern i.S. §69 SGB VIII. Dessen Zustimmung ist i.d.R. für die Ausstellung der Juleica ebenfalls notwendig.

6. Zweck, zu dem personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen

Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung des Antrages auf Ausstellung einer Juleica. Dazu gehören insbesondere die Prüfung und ggf. Genehmigung des Antrags und Herstellung und Versand der Karte sowie ggf. die Überprüfung der im Zusammenhang mit der Juleica eingesetzten öffentlichen Fördermittel - in der Regel wird die Herstellung der Karte aus öffentlichen Fördermitteln bezahlt – und bei Bedarf die Prüfung, ob die Voraussetzung für die Juleica während ihres Gültigkeitszeitraumes (maximal drei Jahre) weiterhin vorliegen.

Grundlagen sind:

  • die Vereinbarung der Obersten Landesjugendbehörden zur Anwendung einer Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter, die von der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden am 12./13. November 1998 in Kraft gesetzt wurde in der durch Beschluss der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugend- und Familienbehörden vom 17./18.September 2009 geänderten Fassung (www.juleica.de/601.0.html) und

  • die entsprechenden Regelungen in den 16 Bundesländern (www.juleica.de/bundeslaender.0.html).

Die angegebene E-Mail-Adresse wird in diesem Zusammenhang auch genutzt, die/den Antragsteller_in automatisiert über den Stand der Antragsbearbeitung zu informieren und bei Bedarf zur Übermittlung von Rückfragen.

7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf www.juleica-antrag.de ist Artikel 6 Absatz 1 Lit. (a) (b) und (f) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Daten erheben wir:

(a) wenn die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für die oben genannte Zwecke (v.a. Bearbeitung des Antrags auf Juleica) z.B. durch Registrierung/Beantragung vorliegt.

(b) zur Erfüllung des Vertrages (Ausstellung einer Juleica)

(f) ein berechtigtes Interesse vorliegt. Dies kann sich v.a. aus der Beantragung oder dann den Besitz einer Juleica ergeben und richtet sich nach den in §6 genannten Grundlagen ergeben.

8. Empfänger personenbezogener Daten

Die notwendigen Daten werden weitergegeben an:

  • den Träger (die Organisation), bei dem der / die Antragstellende ehrenamtlich tätig ist (z.B. Jugendamt) und die diese_r im Rahmen des Antragsprozesses ausgewählt hat,

  • den öffentlichen Träger, der für den o.g. Organisation i.S. §69 SGB VIII zuständig ist (z.B. das Kreisjugendamt oder das Landesjugendamt).

um den Antrag auf Ausstellung einer Juleica zu überprüfen und ggf. zu genehmigen, die Herstellung der Karte zu beauftragen und ggf. zur Überprüfung der im Zusammenhang mit der Juleica eingesetzten öffentlichen Fördermittel - in der Regel wird die Herstellung der Karte aus öffentlichen Fördermitteln bezahlt – sowie bei Bedarf zur Prüfung, ob die Voraussetzung für die Juleica während ihres Gültigkeitszeitraumes (maximal drei Jahre) weiterhin vorliegen.

Im Sinne § 73 SGB VIII i.V. mit den in Artikel 7 genannten Grundlagen, können die o.g. Träger die Kontaktdaten nutzen, um im engen Zusammenhang mit der Juleica Kontakt aufzunehmen.

Nach erfolgter Antragsstellung erhält auch die für das jeweilige Bundesland zuständige Landeszentralstelle (www.juleica.de/landeszentralstellen.0.html) – je nach Bundesland das Jugendministerium, das Landesjugendamt oder der Landesjugendring – Zugriff auf die bei der Antragstellung gemachten Angaben um ihren Aufgaben als zentralen Ansprech-, Informations- und Kontaktstellen im jeweiligen Bundesland erfüllen zu können. Dazu gehören die Unterstützung der o.g. Träger bei technischen und inhaltlichen Fragen, und die Klärung von Problemfällen.

Gemäß Art. 28 DS-GVO verarbeitet die

infotec, Inh. Dipl. Ing. Kai Garweg

Merzdorfer Bahnhofstr. 40

03042 Cottbus

Tel: 03 55 / 755 76 – 62

Fax: 03 55 / 755 76 – 55

Mail: service@infotec-edv.de

Web: www.infotec-edv.de

die Daten in unserem Auftrag durch Speichern in einer Datenbank, Bereitstellen und Verschlüsseln für die Übermittlung an die beauftragte Druckerei und durch manuelle Prüfung von Fehlermeldungen durch lesenden Zugriff auf die Datenbank.

Weiterhin verarbeitet gemäß Art. 28 DS-GVO die

BARTSCH International GmbH

Alte Landstrasse 8-10

85521 Ottobrunn/München Deutschland

Telefon +49 89 60805-100 Telefax +49 89 60805-101

Email info@bartsch.de www.bartsch.de

die Daten in unsrem Auftrag durch Herstellung und Versand der Karten.

9. Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland

Es werden keine Daten an Drittländer übermittelt. Alle Server und unter Artikel 8 genannten Empfänger von Daten haben den Standort Deutschland.

10. Speicherdauer der Daten

Die Daten werden für den Zeitraum des Antragsverfahrens sowie ggf. bis neun Monate nach Ablauf des Zeitraums der Gültigkeit der ausgestellten Karte gespeichert.

Die Daten von Anträgen, die noch nicht abgeschickt und sechs Monate nicht weiter bearbeitet wurden, werden automatisiert gelöscht. Vorher erfolgt eine automatisierte Benachrichtigung an die angegebene E-Mail-Adresse.

Die Daten von Anträgen, die endgültig abgelehnt wurden werden sechs Monate nach dieser Ablehnung automatisiert gelöscht. Vorher erfolgt eine automatisierte Benachrichtigung an die angegebene E-Mail-Adresse. Eine erneute Beantragung hemmt die Frist.

Die Daten von Anträgen, bei denen die Gültigkeit der entsprechend ausgestellten Juleica abgelaufen ist, werden neun Monate nach Ablauf gelöscht. Vorher erfolgt eine automatisierte Benachrichtigung an die angegebene E-Mail-Adresse. Eine erneute Beantragung hemmt die Frist.

11. Widerrufsrecht der Einwilligung zur Verarbeitung der Daten

Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Über unseren zentralen Datenschutz-Kontakt datenschutz[at]dbjr.de kann jederzeit die Löschung oder Sperrung der personenbezogenen gespeicherten Daten verlangt werden.

Ebenfalls steht dazu die Funktion „Benutzerkonto löschen“ zur Verfügung.

Daten von Besitzer_innen gültiger Juleicas können entsprechend Art. 17 (3) DSGVO Lit. b) und e) erst nach Ablauf der Gültigkeit gelöscht werden.

12. Profiling

Ein Profiling findet nicht statt.

13. Änderungen der Datenschutzhinweise

Wir behalten uns vor, die Datenschutzhinweise zu ändern und zu erweitern. Derzeitiger Stand der Datenschutzhinweise ist: 21. Juni 2018.